Helmbundschule Neuenstadt
Die Helmbundschule aus der Luft (Foto: Erik Rau)

Der Name der Helmbundschule leitet sich von der gleichnamigen Siedlung “Helmbund” ab, welche unweit des heutigen Schulgeländes gelegen war.
Die Helmbundschule ist eine Verbundschule, bestehend aus einem Realschul- und einem Werkrealschulzug. Im Einzugsgebiet der Helmbundschule liegen unter anderem die Gemeinden Neuenstadt a.K., Langenbrettach, Hardthausen und Oedheim mit ihren Teilgemeinden.
Die Schule wurde 1969 erbaut. Bis 1988 bestand die Schule aus einem Grund- und Hauptschulzug mit Realschulanschluss. Ab 1988 wurde die Grundschule aus diesem Zug ausgegliedert und ist nun als Lindenschule in Neuenstadt a. K. eigenständig.
Derzeit besuchen zirka 950 Schülerinnen und Schüler die Helmbundschule. Ungefähr zwei Drittel davon besuchen die Realschule und ein Drittel die Werkrealschule. Die Werkrealschule ist stabil aufgestellt und ist entgegen dem allgemeinen Trend weiterhin zweizügig in der 5. Klassenstufe.
Das Lehrerkollegium umfasst aktuell zirka 70 Lehrerinnen und Lehrer. Darüber hinaus gibt es noch weitere 15 Mitarbeiter an der Helmbundschule.

Bauliche und personelle Eckdaten

1969
Einführung eines Realschulzuges in Neuenstadt.
Unterbringung zusammen mit der Grund- und Hauptschule sowie dem Progymnasium in den Schulräumen der Öhringer Straße. Rektor Braun leitet und verwaltet die Schule bis 1990

1970/71
Umzug in den Neubau des Mörike-Progymnasiums

1973
Gründung des Schulzweckverbands

1976
Einzug in die neu fertig gestellten Räumlichkeiten im Schulzentrum

1981
Gründung des Fördervereins

1982
Bau der Helmbundhalle l

1983
Konrektor Norbert Jung übernimmt bis 1987 das Konrektorat

1988
Einrichtung einer selbstständigen Grundschule – aus der GHRS wird eine HRS
Herbert Scharli wird neuer Konrektor

1989
Baubeginn des Erweiterungsbaus der Haupt- und Realschule

1991
Rektor Karl Strohhäcker wird neuer Schulleiter
Die Schule erhält ein zweites Konrektorat, das mit Bruno Bertsch besetzt wird

1992
Fertigstellung der Neubauten, Asbestsanierung und Modernisierung der bestehenden Räumlichkeiten

1993
1. Martini-Markt

1994
25 Jahre Realschule
Verabschiedung von Herr Scharli
Helmut Kreß wird neuer Realschulkonrektor

1996
Namensgebung Helmbundschule

1997
Baubeginn Erweiterungsbau
Einrichtung von Solar- und Photovoltaikanlagen auf dem Schuldach

1999
Einweihung Erweiterungsbau

2002
Herr Stefan Möhler wird Schulsozialarbeiter

2005
Spatenstich Aufstockung

2006
Einweihung Aufstockung
Spatenstich Helmbundhalle ll und Mensa

2008
Einwehung Helmbundhalle ll und Mensa
Sanierung Helmbundhalle l

2012
Verabschiedung von Konrektor Bruno Bertsch
Erik Rau wird Zweiter Konrektor
Verabschiedung von Rektor Karl Strohhäcker
Bernd Keller wird Rektor

2013
Verabschiedung von Realschulkonrektor Helmut Kreß
Erik Rau wird Erster Konrektor

2014
Ulrich Gerwert wird Zweiter Konrektor

2015
Herr Keller wechselt an das Staatliche Schulamt Heilbronn

2016
Herr Rau wird Rektor
Herr Gerwert wird Erster Konrektor

Die Helmbundschule aus der Luft (Foto: Erik Rau)

Schulgebäude und Schulgelände

Kiosk Kiosk während der großen PauseLuftbild der Helmbundschule