Helmbundschule Neuenstadt

Abschlussfahrt (Klassen W9a+W9b)

Am 15.10.19 gingen die Klassen W9a & W9b auf die Abschlussfahrt für 4 Tage nach München. Auf der Fahrt nach München besuchten wir mit unseren Aufsichtspersonen Herr Gerwert, Herr Schill, Frau Radojcic und Frau Müller die KZ-Gedenkstätte in Dachau: Nach einer bewegenden Tour durch das KZ ging die Fahrt weiter nach München, wo wir im A&O Hostel zu unseren Zimmern gebracht wurden, um unsere Betten zu beziehen. An demselben Abend machten wir uns auf den Weg mit der U-Bahn zum Marienplatz. Dort durften wir in Gruppen losziehen und die große Shopping-Straße für ca. 2 Stunden erkunden. Gegen 20 Uhr machten wir uns auf unseren Rückweg zu unserem Hostel, gegen 10 Uhr mussten wir in unserem Zimmer sein. Den nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtführung durch München, danach besichtigten wir das deutsche Museum. Anschließend bekamen wir etwas Freizeit, bis wir ins Hard-Rock-Cafe eintreten durften und uns mit leckeren Burgern sättigten. Am Abend hatten wir dann nochmal die Möglichkeit, uns frisch zu machen für das anstehende Theater „Mord mit Ankündigung“. Donnerstagmorgen bekamen wir einen Einblick in die Bavaria Filmstudios, wo wir selbst kleine Sketche, die durch Green Screen unterstützt wurden, spielten. Nach der Tour trafen wir am Marienplatz ein und hatten erneut die Möglichkeit, Geld in den Einkaufsläden liegenzulassen. Den Tag beendeten wir mit einem spaßigen Pizza & Bowling-Abend. Am selben Abend mussten wir schon unsere Koffer schließen, da sich die Reise dem Ende nahte. Am nächsten Morgen ging es dann auch schon ganz hektisch zu, da wir auf unserem Rückweg noch die Allianz Arena besuchten. Letztendlich trafen wir nach langer Fahrt um 16 Uhr in Neuenstadt wieder an und wurden wieder mit unseren Familien vereint. (Bericht von Leonie Demirci, H9a)

abschlussfahrt_wrs_2019

12. Ausbildungsmesse – Berufe im Blickpunkt

Am Samstag, 19.10.19 fand im Schulzentrum Neuenstadt die jährliche Ausbildungsmesse statt. Die Helmbundschule und das Eduard-Mörike-Gymnasium luden gemeinsam nun schon zum zwölften Male Werkrealschüler, Realschüler und Gymnasiasten dazu ein, sich bei Unternehmen und Organisationen aus der Region über Berufsbilder, Ausbildungs- und Studiengänge zu informieren und dabei vielleicht hilfreiche Denkanstöße für ihre berufliche Zukunft zu gewinnen. Nicht selten werden im Rahmen dieser Veranstaltung auch erste Kontakte geknüpft. Aufgrund der gestiegenen Zahl der Aussteller in den vergangenen Jahren werden inzwischen die Räumlichkeiten beider Schulgebäude beansprucht. Weiterlesen…

Informationsstand der Audi AG

Siegerehrung im Kunstwettbewerb

Am vergangenen Donnerstag versammelten sich die Klassen R6b, R9d und W10a und die Lehrerinnen und Lehrer der Kunstfachschaft Frau Mödinger, Frau Rudolf, Frau Rieger, Frau Schreiber und Herr Mayer im Musiksaal. Die Schülerinnen und Schüler wurden in der dritten Stunde aus ihrem Regelunterricht geholt. Ein besonderer Anlass sei der Grund, mehr wurde ihnen vorerst nicht verraten. Umso gespannter folgten sie den Worten des Rektors Herrn Rau, welcher in seiner Rede immer mehr über das Zusammenkommen in dieser Konstellation preisgab. Weiterlesen…

Schulleiter Herr Rau mit den Preisträgern: 1. Preis Lisa Horch (nicht auf dem Bild), 2. Preis Tim Richter, Marie Weber und Leonie Viglianisi, 3. Preis Max Herold und deren Lehrerinnen

Jubiläumsfeier – 50 Jahre Helmbundschule

Die Helmbundschule hatte am 28.03. einen guten Grund zu feiern – ihren 50. Geburtstag!

Doch was genau ist denn jetzt 50 Jahre alt geworden? Die Idee zur Gründung einer Verbundschule, das Gebäude, der Name oder die Lehrer und Schüler?

Nach umfangreicher Recherche kann man sagen, dass letzten Endes der Beschluss zur Gründung einer Verbundschule aus Werkreal- und Realschule dieses Jahr seinen runden Geburtstag feiert. Weiterlesen…

Verhalten bei extrem schlechten Straßenverhältnissen und Busstreik

Bei Glatteis, starkem Schneefall und Hochwasser gilt für die Helmbundschule folgende Regelung:

1. Fahrschüler
Der Schulbesuch richtet sich nach dem Busverkehr. Falls die Teilorte vom Busbetrieb nicht angefahren werden (Wartezeit 30 Min.), findet für die betroffenen Schüler auch kein Unterricht statt.

Die Erziehungsberechtigten sind in diesem Fall nicht verpflichtet, die Schüler mit dem Privat-Pkw zur Schule zu bringen.

2. Schüler, die zu Fuß zur Schule gehen
Bei dieser Schülergruppe übernehmen die Eltern die Verantwortung und entscheiden in Zweifelsfällen zugunsten der Sicherheit.

Schriftliche Entschuldigungen sind nur auf Anforderung vorzulegen.

Sehen Sie bitte von telefonischen Nachfragen und Entschuldigungen bei der Schule ab, damit die Leitungen für die Abstimmung unter den Schulen und dem Busunternehmen frei sind.

Verhalten bei Busstreik
Ist der Busstreik rechtzeitig angekündigt (d.h. 1 Tag zuvor), so bitten wir die Eltern der Fahrschüler soweit möglich Fahrgemeinschaften zu organisieren. In jedem Fall sind fehlende Schüler zu entschuldigen.

Aktuelles zur Entschuldigungspflicht

Aufgrund vereinzelter Nachfragen zur Schulbesuchsverordnung/Entschuldigungspflicht hat die Schulleitung ein Schreiben an alle Eltern herausgegeben. Diese Regelungen können hier nachgelesen werden.

Information zur Schülbücherei

Die Bücherei ist für die Klassen 6-10 dienstags und donnerstags in der großen Pause geöffnet.
Bitte Schülerausweis mitbringen!
Die Klassen 5 werden im Rahmen des Deutschunterrichts eingewiesen.

Die Mensa informiert

Verwendung von Cookies | Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.