Helmbundschule Neuenstadt

14. Ausbildungsmesse „Berufe im Blickpunkt“- Ein großer Erfolg

Am Samstag, den 22.10.2022 öffneten sich die Türen des Eduard-Mörike-Gymnasiums und der Helmbundschule Neuenstadt zur alljährlichen Ausbildungsmesse „Berufe im Blickpunkt“. Aus kleinen Anfängen seit dem Jahre 2008 mit gut 20 Ausstellerinnen und Ausstellern ist daraus eine Veranstaltung mit bis zu 70 Betrieben, Einrichtungen und Organisationen aus Handwerk und Industrie, weiterführenden Schulen, Banken, Krankenkassen, Polizei, sozialen Einrichtungen, Verwaltungen und Hochschuleinrichtungen geworden, die jetzt zum 14. Male stattfand und im Umland einzigartig ist. Weiterlesen…

Informationsstand KS Kolbenschmidt GmbH

Abschlussfeiern an der Helmbundschule

Die Helmbundschule verabschiedete dieses Schuljahr 117 stolze Absolventen (75 Realschüler, 20 Werkrealschüler und 22 Hauptschüler).
An zwei aufeinanderfolgenden Abenden im Juli gestalteten die Abschlussklassen der Werkrealschule und der Realschule gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und dem Schulleiter Herrn Rau jeweils ein feierliches Programm.
Während sich die Abschlussklassen für ihren festlichen Einmarsch bereit machten, begrüßte Herr Rektor Rau die anwesenden Gäste in der Stadthalle.
In seiner Einstiegsrede richtete Schulleiter Rau seine Worte dieses Jahr teilweise in Form eines in Paarreimen verfassten Gedichtes an die Abschlussschüler.
In diesem hebt er hervor, dass an diesem Abend der Erfolg der Absolventen und nicht das aktuelle Zeitgeschehen, welches ernste und wenig erfreuliche Themen mit sich bringt, im Vordergrund stehe. Darüber hinaus gab er einen Einblick über das, was die Schüler bis zum Tag ihres Abschlusses geschafft haben und was ihr Antrieb für dieses Gelingen war. Dabei ging er auf die extrinsische und intrinsische Motivation genauer ein. Der Zustand vollkommener intrinsischer Motivation sei die beste Voraussetzung für Erfolg – der Zustand des „Flow“, ein „Schaffens- oder Tätigkeitsrausch“, bei welchem alles wie von allein gehe.

Abschlussschüler der Realschule
Die Absolventen lassen ihre "Wunschzettel" steigen

Das Stichwort „Erfolg“ begleitete auch den anschließenden Programmpunkt des Abends. Es folgte ein Ratespiel, bei welchem Teams aus jeder Klasse, bestehend aus Schülern, Eltern und Lehrern gegeneinander antraten, um „Erfolgssongs“ zu erraten. Die Mannschaften bekamen die Lieder jedoch nicht einfach nur vorgespielt, sondern ihnen wurden von Herrn Rau kurze Ausschnitte der übersetzten Songtexte vorgelesen. Rasch in Führung ging natürlich die Klasse, deren Klassenlehrer auch der Englischlehrer ist. Den Inhalt des letzten Lieds formulierte der Schulleiter zunächst als seine finale Botschaft für die Abschlussschüler und ihr zukünftiges Leben. Er ermutigte sie dazu, den Moment des Erfolgs festzuhalten, das Gefühl mit in ihr künftiges Leben zu nehmen und das an der Helmbundschule Gelernte hinauszutragen und als Grundlage für ihr weiteres Leben zu nutzen. „On days like these, you wish for infinity (…) We’re experiencing the best, no end is in sight.“ Haben Sie es erraten? Es ist der Song mit dem Titel „Tage wie diese“ von den Toten Hosen.
Oft waren auch die Eltern für die extrinsische Motivation ihrer Kinder verantwortlich und trugen somit unter anderem ihren Teil für den Erfolg bei. Herr Rau bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei den Elternvertretern und bei Herrn Ritter, Elternbeiratsvorsitzender, insbesondere für die kurzen und unkomplizierten Kommunikationswege.
Auch Herr Ritter ließ es sich nicht nehmen, ein paar Worte an die Abschlussschüler zu richten. Er griff das von den Schülern ausgewählte Zitat von Albert Einstein auf und ergänzte dieses um weitere passende Zitate. Das Zusammenspiel der intrinsischen Motivation und der sozialen Komponente sei die beste Voraussetzung, um sich zu verwirklichen und alles zu erreichen, was man möchte, gab er ihnen mit auf ihren Weg.
Das Highlight der Abende stellte der festliche Akt der Zeugnisverleihung dar. Im Anschluss hatten die Begleitpersonen jeweils die Möglichkeit, ein Foto der Abschlussklasse ihres Kindes zu machen.
Der Elternbeirat der Realschule hatte für die Abschlussklassen zusätzlich noch eine Überraschung vorbereitet, die nicht auf dem Programm stand. Diese kündigte Frau Gerbel, Elternvertreterin der R10a, vor der Pause an. Mit Helium gefüllte Ballons und Wunschzettel standen für die Absolventen bereit, denn „Wünsche muss man loslassen, damit sie in Erfüllung gehen können“. Eine gelungene Überraschung, über die sich die Schüler sichtlich freuten.

Maximilian Decker (W10a_Moderator)
Maximilian Decker moderierte die Abschlussfeier

An der Abschlussfeier der Klassen W9 und W10 moderierte der Schüler Maximilian Decker gekonnt durch einen bunten Abend mit unterschiedlichen Programmpunkten. Die zwei Abschlussklassen hatten beispielsweise eine sehr kreative Modenschau und unterhaltsames Torschießen vorbereitet.
Erwähnenswert ist auch das Lob, welches Schüler beider Schularten an ihre Lehrer formulierten. Man bekam den Eindruck, sie wissen die umfangreiche Arbeit wirklich zu schätzen.
Gekrönt wurden die Abende mit der Verleihung von Preisen und Sonderpreisen für herausragende Leistungen von Schülern.
Die Schlussworte des Schulleiters Herrn Rau rundeten den gelungenen Abend ab.

Herausragende Leistungen erbrachten

an der Werkrealschule Klasse 9:
Aya Alzahrawi (Schulpreis – bester Notendurchschnitt HS)

an der Werkrealschule Klasse 10:
Maximilian Decker (Schulpreis – bester Notendurchschnitt WRS)

an der Realschule:
Leonie Clement (Schulpreis – bester Notendurchschnitt RS, Sozialwissenschaftlicher Preis, Sprachenpreis)

Ein großer Dank geht an
Herrn Mirko Ritter (Elternbeiratsvorsitzender), das Catering-Team (Klassen W8a und W8b am Donnerstag und R9a und R9b am Freitag) unter der Leitung der Klassenlehrer Herrn Calmbach, Frau Müller, Herrn Karolus, Frau Schreiber und die Lehramtsanwärterinnen Frau Brand und Frau Brauch. (Bericht von Saiqah Khan, Öffentlichkeitsarbeit )

Virtueller Tag der offenen Tür an der HBS

Am vergangenen Samstag, den 19. Februar 2022 hielt die HBS für die ViertklässlerInnen einen ganz besonderen Auftritt bereit.
Die Kombination aus erstklassiger digitaler Ausstattung und dem notwendigen Know-how ermöglichte es, den jährlichen Tag der offenen Tür für die künftigen FünftklässlerInnen digital zu gestalten.

Auf der Homepage der Helmbundschule konnten die ViertklässlerInnen ab 8 Uhr ihre neue Schule virtuell erkunden.
Neben Videobeiträgen ausgewählter Fachbereiche (Geschichte, Informatik, Sport, AES, Technik, Musik, BNT) kann man ebenso einen Film der Klasse R8c bestaunen, welcher den Titel “Digitalisierung” trägt. Über mehrere Wochen arbeiteten die SchülerInnen projektartig an diesem Beitrag für die Neuankömmlinge. Wie viel Arbeit in solch einem kurzen Clip steckt, können sie heute sehr gut nachvollziehen. Dasselbe bestätigen sicherlich auch alle anderen, die an den Videobeiträgen gearbeitet haben. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. Jeder Beitrag ist individuell und mit viel Kreativität entstanden.

Die Neugier auf die neue Schule war sicherlich für viele Motivation genug, um sich die insgesamt acht Kurzfilme anzusehen. Als kleiner zusätzlicher Anreiz konnten die zukünftigen HelmbundschülerInnen an einem Kreuzworträtsel teilnehmen. Um dieses zu lösen, mussten sie die Antworten auf die Frage, die in jedem Beitrag gestellt wurde, beantworten und notieren. Das Lösungswort wurde dann per Mail an die Schule geschickt. Für die ersten drei korrekten Einsendungen gab es jeweils einen 15-Euro-Gutschein des Neuenstädter Stadtmarketingvereins.

Die drei Sieger wurden gleich im Anschluss in einer Videokonferenz bekanntgegeben, die ab 9 Uhr startete. In dieser präsentierte Herr Rektor Rau die Bildungswege und das schulische Konzept der Helmbundschule. Zudem hatten die ViertklässlerInnen und ihre Eltern die Möglichkeit, mit LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern der Helmbundschule in Kontakt zu treten. So waren der Elternbeiratsvorsitzende Herr Ritter, der Schülersprecher Atakan Bincan, Tim Jochim als weiteres SMV-Mitglied und die Vertrauensschülerinnen Elham Heydari, Annabel Damer und Linnéa Bräuninger im “Studio”.

Ein großer Dank geht an alle, die an diesem gemeinsamen Projekt mitgewirkt haben.
Saiqah Khan, Öffentlichkeitsarbeit

Vorlesewettbewerb 2021

Jedes Jahr beteiligt sich die Helmbundschule am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Er zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben, an dem sich jedes Jahr rund 600.000 Schüler beteiligen.

In einem spannenden Vorentscheid an der Schule wurden zunächst die Klassensieger bestimmt. Am 10. Dezember folgte der Schulentscheid, bei dem die Klassensieger nun gegeneinander antraten und hierfür sehr unterschiedliche Bücher ausgesucht hatten.

Alle fünf Kandidaten überzeugten als gute Leser. Die Auswahl der Jury für einen Sieger war deshalb nicht einfach.

Collin aus der R6c überzeugte die Jury als Schulsieger der Helmbundschule. Für die nächste Entscheidung auf Kreisebene (im Januar / Februar nächsten Jahres) drücken wir Collin kräftig die Daumen.

Vorlesewettbewerb_2021
Collin, Michelle, Lia, Henry und Herr Rau

Einschulung der Fünftklässler – Trotz Corona ein großer Tag

Begrüßung der Fünftklässler in ihrer neuen Schule
Das Virus bestimmt immer noch das Schulleben. Am vergangenen Dienstag, den 07. September 2021 wurden insgesamt sechs Klassen hintereinander eingeschult – ein wahrer Einschulungsmarathon. Die bekannten Hygieneauflagen erfordern eine sorgfältig geprüfte Form, um die insgesamt 133 Neuankömmlinge (101 RS, 32 WRS) einzuschulen. Bereits im vergangenen Schuljahr war dies keine leichte Aufgabe. In diesem Jahr kam zum organisatorischen Aufwand nun auch die 3G- Regel hinzu. Weiterlesen…

Schulleiter Herr Rau informiert die Eltern in der Aula

Entlassfeiern an der Helmbundschule

Die Helmbundschule verabschiedete dieses Schuljahr 124 strahlende Absolventen (74 Realschüler, 17 Werkrealschüler und 33 Hauptschüler). Unter den bekannten Hygieneauflagen sicherlich kein Kinderspiel, aber auch dieser Herausforderung stellte sich die Helmbundschule.
Weiterlesen…

Entlassfeier 2021

Verhalten bei extrem schlechten Straßenverhältnissen und Busstreik

Bei Glatteis, starkem Schneefall und Hochwasser gilt für die Helmbundschule folgende Regelung:

1. Fahrschüler
Der Schulbesuch richtet sich nach dem Busverkehr. Falls die Teilorte vom Busbetrieb nicht angefahren werden (Wartezeit 30 Min.), findet für die betroffenen Schülerinnen und Schüler auch kein Unterricht statt.

Die Erziehungsberechtigten sind in diesem Fall nicht verpflichtet, die Schüler mit dem Privat-Pkw zur Schule zu bringen.

Bei Verbesserung der Witterungsverhältnisse findet der Nachmittagsunterricht (auch für die morgens verhinderten Schülerinnen und Schüler) verpflichtend statt.

2. Schüler, die zu Fuß zur Schule gehen
Bei dieser Schülergruppe übernehmen die Eltern die Verantwortung und entscheiden in Zweifelsfällen zugunsten der Sicherheit.

Bei Verbesserung der Witterungsverhältnisse findet der Nachmittagsunterricht (auch für die morgens verhinderten Schülerinnen und Schüler) verpflichtend statt.

Schriftliche Entschuldigungen sind nur auf Anforderung vorzulegen.

Sehen Sie bitte von telefonischen Nachfragen und Entschuldigungen bei der Schule ab, damit die Leitungen für die Abstimmung unter den Schulen und dem Busunternehmen frei sind.

Verhalten bei Busstreik
Ist der Busstreik rechtzeitig angekündigt (d.h. 1 Tag zuvor), so bitten wir die Eltern der Fahrschüler soweit möglich Fahrgemeinschaften zu organisieren. In jedem Fall sind fehlende Schüler zu entschuldigen.

Schriftliche Entschuldigungen sind nur auf Anforderung vorzulegen.

Sehen Sie bitte von telefonischen Nachfragen und Entschuldigungen bei der Schule ab, damit die Leitungen für die Abstimmung unter den Schulen und dem Busunternehmen frei sind.

HBS-Schulkleidung und Masken bestellen

Über den folgenden Link können ihr bzw. eure Eltern die beliebte Schulkleidung bestellen. Das beim Kauf der Kleidung entstehende Vertragsverhältnis besteht zwischen dem Käufer und der Vereinsfieber GmbH. Die Schule ist für die Abwicklung und die Vertragserfüllung nicht verantwortlich.
https://meinvereinsfieber.de/collections/helmbundschule-neuenstadt

Einschulung der Fünftklässler – Trotz allem ein großer Tag!

Begrüßung der Fünftklässler in ihrer neuen Schule
„Corona zwingt uns dazu, vieles anders zu machen“, erklärte Schulleiter Rau den Neuankömmlingen. Deshalb sei auch diese Veranstaltung in diesem Jahr nur im kleinen Rahmen durchführbar. Die bekannten Hygieneauflagen erfordern eine sorgfältig geprüfte Form, um die insgesamt 128 Schülerinnen und Schüler (84 RS, 44 WRS) einzuschulen. Bereits bei der Zeugnisverleihung der Abschlussschüler im vergangenen Schuljahr musste sich die Schulleitung eine angemessene Alternative zur üblichen pompösen Abschlussfeier überlegen. Die Schülerinnen und Schüler klassenweise zu verabschieden, trotz erhöhtem Aufwand, wurde seitens der Abschlussschüler und deren Eltern in hohem Maße wertgeschätzt. Dieses gelungene Format wurde dann auch für die Fünfer übernommen. Auf diese Weise konnten auch sie, zumindest von ihren Eltern, an ihrem großen Tag begleitet werden.

Einschulung 2020
Einschulung 2020

Nachdem Rektor Rau die Neuankömmlinge an der Helmbundschule herzlich willkommen hieß, begleitete die Klasse ihre soeben kennengelernte Lehrkraft in ihre „neue Heimat an der Helmbundschule“, wie Herr Rau das Klassenzimmer bildhaft beschrieb. Die Eltern erhielten währenddessen die wichtigsten Informationen in Form einer Präsentation durch Herrn Rau. Zudem stellte er die Bedeutung einer guten Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule in den Vordergrund und brachte in diesem Kontext auch den geteilten Erziehungsauftrag an. Obwohl der Nachmittag minutiös durchgetaktet war, wurde nach der offiziellen Verabschiedung noch immer ausreichend Zeit für eine Fragerunde einkalkuliert.

Klassenlehrer/-innen der fünften Klassen sind:
W5a: Frau Vogt, W5b: Herr Eil, R5a: Frau Wagner, R5b: Frau Rieger, R5c: Frau Leuser
(Saiqah Khan, Öffentlichkeitsarbeit)

Innovations–Workshop im Schulzentrum

Die Landeskampagne „Start-up BW“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau will mit unterschiedlichen Maßnahmen die Start-up-Szene im Land stärken, in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und Gründungsinteressenten Mut machen. Am 21.02.2020 bekamen in diesem Rahmen auch interessierte Jugendliche des Schulzentrums bei einem eintägigen „Innovation Workshop & Pitch“ einen Einblick in die Welt der Start-ups. Weiterlesen…

Bilder von der Winterparty jetzt online!

Hier könnt ihr euch die Bilder von der SMV-Winterparty 2020 “Black and White” anschauen. Viel Spaß!

Abschlussfahrt (Klassen W9a+W9b)

Am 15.10.19 gingen die Klassen W9a & W9b auf die Abschlussfahrt für 4 Tage nach München. Auf der Fahrt nach München besuchten wir mit unseren Aufsichtspersonen Herr Gerwert, Herr Schill, Frau Radojcic und Frau Müller die KZ-Gedenkstätte in Dachau: Nach einer bewegenden Tour durch das KZ ging die Fahrt weiter nach München, wo wir im A&O Hostel zu unseren Zimmern gebracht wurden, um unsere Betten zu beziehen. An demselben Abend machten wir uns auf den Weg mit der U-Bahn zum Marienplatz. Dort durften wir in Gruppen losziehen und die große Shopping-Straße für ca. 2 Stunden erkunden. Gegen 20 Uhr machten wir uns auf unseren Rückweg zu unserem Hostel, gegen 10 Uhr mussten wir in unserem Zimmer sein. Den nächsten Tag starteten wir mit einer Stadtführung durch München, danach besichtigten wir das deutsche Museum. Anschließend bekamen wir etwas Freizeit, bis wir ins Hard-Rock-Cafe eintreten durften und uns mit leckeren Burgern sättigten. Am Abend hatten wir dann nochmal die Möglichkeit, uns frisch zu machen für das anstehende Theater „Mord mit Ankündigung“. Donnerstagmorgen bekamen wir einen Einblick in die Bavaria Filmstudios, wo wir selbst kleine Sketche, die durch Green Screen unterstützt wurden, spielten. Nach der Tour trafen wir am Marienplatz ein und hatten erneut die Möglichkeit, Geld in den Einkaufsläden liegenzulassen. Den Tag beendeten wir mit einem spaßigen Pizza & Bowling-Abend. Am selben Abend mussten wir schon unsere Koffer schließen, da sich die Reise dem Ende nahte. Am nächsten Morgen ging es dann auch schon ganz hektisch zu, da wir auf unserem Rückweg noch die Allianz Arena besuchten. Letztendlich trafen wir nach langer Fahrt um 16 Uhr in Neuenstadt wieder an und wurden wieder mit unseren Familien vereint. (Bericht von Leonie Demirci, H9a)

abschlussfahrt_wrs_2019

12. Ausbildungsmesse – Berufe im Blickpunkt

Am Samstag, 19.10.19 fand im Schulzentrum Neuenstadt die jährliche Ausbildungsmesse statt. Die Helmbundschule und das Eduard-Mörike-Gymnasium luden gemeinsam nun schon zum zwölften Male Werkrealschüler, Realschüler und Gymnasiasten dazu ein, sich bei Unternehmen und Organisationen aus der Region über Berufsbilder, Ausbildungs- und Studiengänge zu informieren und dabei vielleicht hilfreiche Denkanstöße für ihre berufliche Zukunft zu gewinnen. Nicht selten werden im Rahmen dieser Veranstaltung auch erste Kontakte geknüpft. Aufgrund der gestiegenen Zahl der Aussteller in den vergangenen Jahren werden inzwischen die Räumlichkeiten beider Schulgebäude beansprucht. Weiterlesen…

Informationsstand der Audi AG

Siegerehrung im Kunstwettbewerb

Am vergangenen Donnerstag versammelten sich die Klassen R6b, R9d und W10a und die Lehrerinnen und Lehrer der Kunstfachschaft Frau Mödinger, Frau Rudolf, Frau Rieger, Frau Schreiber und Herr Mayer im Musiksaal. Die Schülerinnen und Schüler wurden in der dritten Stunde aus ihrem Regelunterricht geholt. Ein besonderer Anlass sei der Grund, mehr wurde ihnen vorerst nicht verraten. Umso gespannter folgten sie den Worten des Rektors Herrn Rau, welcher in seiner Rede immer mehr über das Zusammenkommen in dieser Konstellation preisgab. Weiterlesen…

Schulleiter Herr Rau mit den Preisträgern: 1. Preis Lisa Horch (nicht auf dem Bild), 2. Preis Tim Richter, Marie Weber und Leonie Viglianisi, 3. Preis Max Herold und deren Lehrerinnen

Jubiläumsfeier – 50 Jahre Helmbundschule

Die Helmbundschule hatte am 28.03. einen guten Grund zu feiern – ihren 50. Geburtstag!

Doch was genau ist denn jetzt 50 Jahre alt geworden? Die Idee zur Gründung einer Verbundschule, das Gebäude, der Name oder die Lehrer und Schüler?

Nach umfangreicher Recherche kann man sagen, dass letzten Endes der Beschluss zur Gründung einer Verbundschule aus Werkreal- und Realschule dieses Jahr seinen runden Geburtstag feiert. Weiterlesen…

Aktuelles zur Entschuldigungspflicht

Aufgrund vereinzelter Nachfragen zur Schulbesuchsverordnung/Entschuldigungspflicht hat die Schulleitung ein Schreiben an alle Eltern herausgegeben. Diese Regelungen können hier nachgelesen werden.

Information zur Schülbücherei

Die Bücherei ist für die Klassen 6-10 dienstags und donnerstags in der großen Pause geöffnet.
Bitte Schülerausweis mitbringen!
Die Klassen 5 werden im Rahmen des Deutschunterrichts eingewiesen.

cookiebutton