Helmbundschule Neuenstadt

Schulsozialarbeit für Eltern

Hier finden Sie als Eltern Informationen rund um das Thema Schulsozialarbeit an der Helmbundschule. Im Downloadbereich können Sie die folgenden Informationen in Form eines Flyers herunterladen und ausdrucken. Für alle Schüler gibt es hier alle wichtigen Informationen rund um das Thema Schulsozialarbeit.

Schulsozialarbeit…

Wir bieten…

Dies ist nur eine Auswahl unserer Tätigkeiten.

Beratung

“Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt“ (Franz Kafka)

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Beratung und Einzelfallhilfen von Schülern und deren Familien. Ein Grundsatz unserer Beratungsarbeit ist eine vertrauensvolle Beziehung. Daher ist es uns wichtig, dass wir ganz unkompliziert und,wenn möglich, auch sehr schnell für Schüler erreichbar sind. Da wir sehr viele Beratungsgespräche führen, finden diese aus organisatorischen Gründen in Absprache mit dem Schüler und dem jeweiligen Fachlehrer in der Regel während der Unterrichtszeit statt. Der dadurch versäumte Unterrichtsstoff muss natürlich von dem Schüler nachgeholt werden. Immer wieder bitten wir auch Schüler zu uns, die keinen Termin vereinbart haben. Dies ist meist dann der Fall, wenn sich Lehrer oder Mitschüler Sorgen um den jeweiligen Schüler machen oder wenn es einen Konflikt zu klären gibt. Wir haben die gesetzliche Schweigepflicht, die wir sehr ernst nehmen. Daher werden wir Sie als Elternteil über ein Beratungsgespräch nur dann informieren, wenn wir das Einverständnis der Schüler haben und/oder wir es als dringend erachten. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Selbstverständlich bieten wir auch Beratung für Eltern und andere Familienangehörige an. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Mobbing und Konflikte

Mobbing hat es schon immer gegeben und ist nichts Neues. Neu sind aber viele Erkenntnisse über die Auswirkungen von bzw. Handlungsmöglichkeiten bei Mobbing. Wir arbeiten bei Mobbing in der Regel nach dem sehr erfolgreichen Ansatz des „No Blame Approach“. Bei diesem Ansatz geht es nicht um die Suche nach Schuld oder Täterschaft, sondern um die Bildung einer Unterstützergruppe innerhalb der Klasse, um das „Problemsystem in ein Lösungssystem zu verwandeln“. Bei diesem Ansatz ist es besonders wichtig, dass niemand bestraft wird. Auch nicht die Täter!

Was Sie als Eltern bei Mobbing tun können:

Das Gleiche gilt auch bei anderen Konflikten die Ihr Kind mit Gleichaltrigen hat. Bei Fragen können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Elternarbeit

Eine Bitte
Mehrfach hatten wir die Situation, dass Schüler oder Eltern sich in bestimmten Krisenfällen erst sehr spät bei uns gemeldet haben. Oftmals sind Schwierigkeiten dann schon sehr festgefahren und es gestaltet sich komplizierter, Sie zu unterstützen. Wir möchten Sie ermutigen, uns frühzeitig zu kontaktieren, auch wenn Sie denken, dass es „noch nicht so tragisch ist …“. Manchmal hilft bei einem Problem bereits ein einmaliges Gespräch, um einer Lösung ein Stück näher zu kommen.

Veranstaltungen
Etwa zweimal im Jahr gestalten bzw. organisieren wir einen thematischen Vortrag für alle interessierten Eltern und Lehrern. Bisherige Themen waren: Pubertät, Mobbing, Werte in der Erziehung, Väter, Elterncoaching und „Facebook, WhatsApp und Co“. Gerne nehmen wir Ihre Themenvorschläge und -wünsche entgegen.

Elternsprechtag
Beim Elternsprechtag Anfang des zweiten Schulhalbjahres haben Sie in der Regel auch die Möglichkeit mit uns ins Gespräch zu kommen.

Offene Angebote

Die Schulsozialarbeiter bieten auch AGs für Schüler an (zurzeit eine Schach- und eine Theater-AG) und organisieren Angebote mit externen Fachkräften (z.B. Selbstbehauptungskurse, Brainkinetik, Streetdance, Schnupperaktionen der Vereine…).

Projekte in Klassen

Neben dem Klassenrat in allen 5. Klassen in der SOL-Stunde zusammen mit dem Klassenlehrer bieten wir auf Wunsch, nach Bedarf oder in akuten Problemlagen für alle Klassen Projekte zu Themen wie Klassengemeinschaft, Mobbing, Pubertät, Sucht/Abhängigkeit, selbstverletzendes Verhalten, usw. an bzw. stehen bei Konfliktgesprächen als Moderatoren zur Verfügung.
Wir arbeiten im Betreuerteam der Vertrauensschüler (ehemals Paten) mit.

Kontakt

Stefan Möhler
Büro: 07139/4802-37
E-Mail: moehler@helmbundschule.de

Frau Ortwein
Büro: 07139/4802-33
E-Mail: ortwein@helmbundschule.de

Katharina Petrenz
Büro (im EMG): 07139/4726-27
E-Mail: petrenz@helmbundschule.de

Verwendung von Cookies | Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.